iPad Air Test

Obwohl es inzwischen mehr als ein Jahre alt ist, gilt das iPad Air 2 als eines der besten Tablets auf dem Markt. Wird es diesem hohen Anspruch gerecht? Ob Alter etwas mit nachlassender Aktualität zu tun hat, zeigt ein Überblick zum iPad Air 2 Test.

ipad-air-test

iPad Air Erscheinungsbild

Typisch Apple, möchte man sagen: Das iPad Air 2 wirkt in jeder Hinsicht hochwertig. Es sieht gut aus, bietet eine solide Haptik und lässt in puncto Verarbeitung keinerlei Wunsch offen. Das griffige Schmuckstück hält einer detaillierten Überprüfung des Erscheinungsbilds ebenso mühelos stand wie einem flüchtigen Blick. Es fügt sich alles nahtlos ineinander, auch dieses Gerät aus der Apple-Schmiede kennt weder Spaltmaße noch andere Nachlässigkeiten.

Ausstattung

ipad_air_testDie Abmessungen unterstützen das gefällige Äußere. Das iPad Air 2 misst 24 x 17 cm HxB und kommt lediglich 0,6 cm schlank daher. Ein Gewicht von 437 g (Wi-Fi) bzw. 444 g (LTE) macht das Handling zum reinen Vergnügen.
Inhalte stellt das Device per Retina-Display glasklar dar. Farbe, Grafik und Brillanz wissen mit einer 9,7 Zoll Bildschirmdiagonale und der Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln bei 264 ppi zu überzeugen. Fettabweisende Beschichtung, laminiertes Display sowie Anti-Reflexions-Schutz komplettieren die Bildschirmausstattung des iPad Air 2.
Neben einer Kopfhörerbuchse und dem Lightning-Anschluss wird das zurückhaltende Apple-Design lediglich noch durch Ein-/Ausschalter und Lautstärkeregler elegant geprägt. Die LTE-Versionen verfügen dazu über den Einschub für eine nanoSim-Karte.
Zwei Kameras ergänzen die iPad Air 2 Ausstattung. Mit 8 Megapixel sorgt die rückwärtige iSight-Hauptkamera für annehmbare Foto- und Videoaufnahmen. Die Facetime-Kamera an der Frontseite dient in erster Linie für Videogespräche und Selfie-Schnappschüsse. Sie verfügt über 1,2 Megapixel. Für die Sicherheit und einfaches Entsperren der Oberfläche, sorgt der in den Homebutton integrierte Fingerabdrucksensor.

Leistungen

Zu Recht nennt Apple das iPad Air 2 einen Computer im Tablet-Format. Die verbaute Technik erlaubt ein flüssiges Handling selbst bei anspruchsvollen Anwendungen wie rechenintensiven Spielen oder Videobearbeitung.
ipad_airtestDie Maschine treibt ein A8X Prozessor mit 64‑Bit an, den ein M8 Motion Coprozessor unterstützt. Alle Modellvarianten verstehen sich auf modernes WLAN sowie Bluetooth 4.2. Die LTE-Versionen beherrschen zudem die Verbindung zu Mobilfunknetzen und gestatten Surfraten im zweistelligen Megabit-Bereich.
Dadurch werden zum Beispiel auch mobile FaceTime-Anrufe möglich, sowohl im Video- wie im Audiosektor. Voraussetzung dafür ist ein FaceTime-fähiges Endgerät auf der Gegenseite.
Puren Musikgenuss bietet die Unterstützung diverser Audioformate wie mp3, WMA und AAC. Der Frequenzbereich umfasst 20 Hz bis 20.000 Hz. Für Filmvergnügen sorgt die Unterstützung aller gängigen Videoformate in brillanter Qualität. AirPlay Mirroring an AppleTV gehört ebenso zum Repertoire wie einfachen Dateiaustausch per AirDrop. Mit an Board ist SIRI, die auf Wunsch als Sprachassistent Suchen unterstützt und Aufträge erledigt wie Notizen erfassen oder Kalendereinträge vornehmen.

iPad-Akkulaufzeit

ipadair_testVarianten

Beim iPad Air 2 wählen Sie zwischen verschiedenen Möglichkeiten mit unterschiedlicher Optik/Ausstattung. Die Palette verfügt für beide Speichervarianten, zur Auswahl stehen 16 GB bzw. 64 GB, über jeweils drei Farben. Konnektivität ist ein weiteres Auswahlkriterium. Nachdem der persönliche Geschmack zunächst zwischen Silber, Gold und Grau entscheidet, kommt es bei den technischen Spezifikationen auf den individuellen Bedarf an und die Ziele, die mit der Technik verfolgt werden. Wie groß ist der Speicherbedarf für die eigenen Dateien und welche Art von Verbindung wird benötigt? Kleine Speicher und Nur-WiFi-Modelle sind günstiger. Im ersten Fall waren in unseren iPad Air 2 Test jedoch der Kapazität rasch Grenzen gesetzt, im zweiten benötigt man stets ein zugängliches WLAN. Dagegen fallen beim LTE-Gerät zusätzlich laufende Kosten bei Nutzung einer Mobilfunkverbindung an.

Preise

Für die aktuelle Produktpalette liegen die Preise zwischen 439 € für das Einstiegsmodell mit 16 GB, ohne WiFi und 659 € für die Premiumausführung, die 64 GB bietet und über LTE verfügt.

Ausblick

Zum Starttermin war iOS 8 das aktuelle Betriebssystem für Mobilgeräte von Apple. So wurde auch das iPad Air 2 damit ausgeliefert. Der Update-Politik von Apple entsprechend kann seit Herbst 2015 aufgerüstet werden auf iOS 9. Und auch die kommende Version mit der Nummer 10 wird kompatibel sein mit dem Tablet. In unseren iPad Air 2 Test kam ein Gerät mit iOS9 zum Einsatz.

ipadairtest

Der iPad Air 2 Test zusammengefasst – Fazit

Ein iPad Air Test darf anspruchsvoll ausfallen, denn Apple hat wie gewohnt ein überzeugendes Gerät der High-End-Klasse auf den Markt gebracht. Wer ein zuverlässiges Spitzengerät mit moderner Technologie und hoher Akkulaufzeit sucht, der investiert beim iPad Air der 2. Generation in ein feines Tablet.

Jetzt zum günstigsten Amazon Angebot

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*